wirtschaft-infos.de

Aktuelle Informationen aus der Wirtschaft für Arbeitgeber

Archive for Dezember, 2010

Der französische Staatspräsident Nicolas Sarkozy spricht sich für ein neues Leitwährungssystem aus. Vor allem junge Wirtschaftsmächte sollen aufgrund ihrer weltweiten Bedeutung stärker in berücksichtigt werden. Der Dollar als einzige weltweite Leitwährung sei nicht mehr zeitgemäß, so Sarkozy. Durch die aktuelle Wirtschaftskrise sieht sich der französische Staatspräsident in seinen Überlegungen bestätigt. Ihm geht es aber nicht  [ mehr ]

In den USA planen zwei wichtige Konzerne einen massiven Abbau von Arbeitsplätzen. Der Autoriese General Motors (GM) will 3.000 Arbeitnehmer an den amerikanischen Standorten des Unternehmens entlassen. Der Internet-Konzern Yahoo beabsichtigt, rund 600 Mitarbeitern die Kündigung auszusprechen.

Keine andere Wirtschaft wächst so schnell wie diejenige Chinas. Das geschieht nicht zuletzt aufgrund der ausschweifenden Geldpolitik Pekings, die zu sehr hoher Liquidität durch die Vergabe neuer Kredite führt. Im Oktober 2010 vergaben chinesischen Banken Kredite in einem Umfang von 67 Milliarden Euro. Ein übermäßiger Geldumlauf fördert aber auch die Inflation, sodass die chinesische Regierung  [ mehr ]

Die Bankenkrise in Irland hat im November diesen Jahres dafür gesorgt, dass die Europäische Union und der Internationale Währungsfonds ein Rettungspaket für Irland in Höhe von 85 Milliarden EUR beschließen musste. Ein beträchtlicher Teil dieser Hilfsmittel soll dem Bankensektor zugute kommen, wobei 10 Milliarden EUR Soforthilfe und 25 Milliarden EUR Reserve für die Institute angedacht  [ mehr ]

Der Einfluss der allgemeinen Wirtschaftsentwicklung auf die Zinsen für Immobilienfinanzierungen ist relativ hoch. Eine wachsende Wirtschaft wird immer auch mit steigenden Zinsen einhergehen. Für eine positive Zinsentwicklung ist das Wirtschaftswachstum also immens wichtig. In Krisenzeiten sinken die Zinsen hingegen auf Tiefstwerte. Das Wirtschaftswachstum übt auch einen hohen Einfluss auf die Entwicklung der EZB – Leitzinsen  [ mehr ]

Die Finanzminister der Euro-Länder einigten sich am Montagabend darauf, den Rettungsfonds für krisengeschüttelte EU Staaten nicht zu erhöhen. Belgien, der Internationale Währungsfonds und die Europäische Zentralbank hatten eine Aufstockung gefordert. Zu erwarten sei, so hieß es von Seiten der Befürworter, dass nach Griechenland und Irland weitere Staaten die Hilfe benötigen werden. Bedenklich ist die Lage  [ mehr ]

Das Internet war in der deutschen Politiklandschaft lange Zeit kaum ein Thema. Abgesehen von gelegentlichen Diskussionen zum Datenschutz und der Stopp-Schild-Debatte blieb das World Wide Web relativ unberührt. Doch spätestens seit der Veröffentlichung brisanter Dokumente durch die Whistleblower-Plattform Wikileaks steigt auch in Regierungskreisen das Interesse an der Datenautobahn. Nun forderte der Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK)  [ mehr ]

Für Porschechef Martin Winterkorn hat damit der künftige Groß-Konzern VW, unter dessen Dach sich der Sportwagenbauer begeben will, eine glänzende Zukunft. Am Dienstagabend hatte eine überwältigende Mehrheit der Porscheaktionäre für die von der Konzernleitung vorgeschlagene Kapitalerhöhung durch Ausgabe neuer Aktien gestimmt. Während die Zustimmung der Stammaktionäre – die Familien Porsche und Piech sowie der Ölstaat  [ mehr ]

Als sich die Vertragsstaaten im Dezember 2009 in Kopenhagen zu Verhandlungen im Rahmen der 15. Weltklimakonferenz trafen, waren die Hoffnungen auf eine Einigung zur Bekämpfung des Klimawandels groß. Am Ende gelang es den beteiligten Staaten jedoch nicht sich untereinander zu einigen. Die Enttäuschung bei den weltweiten Umweltschützern war immens. Es ist daher nicht verblüffend, dass  [ mehr ]