wirtschaft-infos.de

Aktuelle Informationen aus der Wirtschaft für Arbeitgeber

Archive for Januar, 2012

Bei der Eröffnung des diesjährigen Weltwirtschaftsforums in Davos hat Bundeskanzlerin Angela Merkel davor gewarnt, Deutschland bei der Lösung der aktuellen Euro-Krise zu überlasten. Die Kanzlerin erklärte, man wolle nichts versprechen, was man nicht einlösen könne. Europa wäre nicht geholfen, wenn von den Märkten eine harte Attacke komme und auf eine offene Flanke treffe. Hintergrund dieser  [ mehr ]

Am Montag, dem 23. Januar 2012, meldet Schlecker, die einst größte Drogeriemarkt-Kette in Deutschland, Insolvenz an. Bereits am Donnerstag, dem 26. Januar, ist auch die Tochtergesellschaft Ihr Platz insolvent. Zuerst sollte Ihr Platz und die Auslandsfilialen von der Schlecker Insolvenz nicht betroffen werden. Und doch ist die Schlecker-Tochter so stark von dem Unternehmen abhängig, dass  [ mehr ]

Apple konnte erneut positive Zahlen an der Börse vermelden. Je größer und erfolgreicher ein Unternehmen ist, desto mehr steht es im Interesse der Öffentlichkeit. So wird der aktuelle Unternehmenserfolg durch schlechte Arbeitsbedingungen bei asiatischen Zulieferern derzeit in Frage gestellt und somit der Erfolg getrübt. Vergangenen Dienstag wurden die aktuellen Geschäftszahlen vorgelegt. Resultierend daraus schwelgte Aktionäre  [ mehr ]

Das hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg mit Urteil vom 26. Januar 2012 (AZ: C-586/19) entschieden. Allerdings sind befristete Arbeitsverträge nur dann rechtmäßig, wenn es hierfür einen sachlichen Grund gibt. Europäisches Recht bricht Landesrecht, das bedeutet, dass diese rechtliche Regelung für die EU-Mitgliedsstaaten rechtsverbindlich ist. Insoweit hat der EuGH die EU-Staaten aufgefordert, durch klare  [ mehr ]

Die Prognosen waren düster, die Eurokrise sorgt für Unsicherheit auf den Märkten – trotzdem konnte der deutsche Export im November überraschend deutlich zulegen. Statt von Experten erwarteter 0,5% konnten die Ausfuhren saisonbereinigt um 2,5% erhöht werden. Die Aussichten für 2012 sind hingegen weniger rosig. Mehr als ein Drittel der deutschen Ausfuhren gehen in die EU,  [ mehr ]

Die Folgen der Wirtschaftskrise bekommen jetzt auch die Führungskräfte der US-amerikanischen Großbank Goldman Sachs zu spüren. Ihr Gehalt wird 2011 um beträchtliche 50 Prozent geringer ausfallen als noch in den Vorjahren. Bei Mitarbeitern des Anleihenhandels werden die Kürzungen noch drastischer ausfallen, hier ist von 60 Prozent niedrigeren Einkünften die Rede. Die rund 400 Spitzenmanager von  [ mehr ]

Der Autohersteller VW konnte der vielbeschrienen Krise zum Trotz im Jahr 2011 ein Superergebnis erzielen. Der Verkauf der PKWs dieses Traditionsherstellers erreichte stolze 8 Millionen Fahrzeuge, so dass der Hersteller sowohl gestärkt als auch optimistisch ins neue Jahr gegangen ist. Die Wirtschaft unterlag in den letzten Jahren ganz eigenen Regeln. Viel Psychologie war mit dabei,  [ mehr ]

Der Internationale Währungsfonds (IWF) geht mittlerweile nicht mehr davon aus, dass Griechenland die Staatspleite unter den gegenwärtigen Umständen noch abwenden kann. Damit die Staatsschulden für Griechenland dauerhaft tragbar bleiben, sollen einige Veränderungen am Rettungspaket die Wende bringen. Kritisiert wird von der IWF die Umsetzungen der dringend geforderten Reformen. Das Steueraufkommen ist deutlich geringer als prognostiziert  [ mehr ]