wirtschaft-infos.de

Aktuelle Informationen aus der Wirtschaft für Arbeitgeber

Archive for Februar, 2012

Laut des DAK-Gesundheitsreports 2011 kann das Risiko eines Herzinfarkts durch Stress im Job mehr als verdoppelt werden. Eine für die Gesundheit gefährlich Kombination aus Leistungsdruck und schlechter Bezahlung betrifft laut aktuellem Gesundheitsreport bis zu 10 Prozent der beschäftigen Arbeitnehmer in Deutschland. Derzeit führen Forscher 207.000 Herzinfarkte auf zu viel Stress im ausgeübten Job zurück.

Ein neuer Lebensmittel-Skandal ist perfekt. Maden im Mehl und Mäusekot in der Backfabrik? Das klingt zwar unglaublich, ist aber der bittere Geschmack der Wahrheit. Auch wenn sich die Verbraucher über den Geschmack der Backwaren nicht beschwerten, muss das Unternehmen Müller-Brot Insolvenz anmelden. Das ist das Ergebnis aus einer Lebensmittelkontrolle, welche vor rund zwei Wochen einen  [ mehr ]

Der für Donnerstag geplante Streik am Frankfurter Flughafen soll auf Freitag weiter ausgedehnt werden. Das entschied die Gewerkschaft der Flugsicherung (GdF), so der GdF-Sprecher Matthias Maas. Haas erklärte weiter, dass es nur dann zum Streik am Freitag von 8 bis 22 Uhr kommen würde, wenn es kein Einsehen gäbe. Lotsen, Verkehrsdisponenten und Flugzeug-Einweiser wollen ab  [ mehr ]

Kategorie: Allgemein
Tags: , , ,

Nach fünf Jahren Amtszeit ist Schluss. Weltbank-Präsident Robert Zoellick hat seinen Rücktritt zum 30. Juni 2012 angekündigt. Wer sein Nachfolger wird, steht noch nicht fest. Amerikanische Medien spekulieren auf US-Außenministerin Hillary Clinton oder Larry Summer, ehemaliger Wirtschaftsberater der US-Regierung. Clintons Sprecherin gab jedoch bereits an, dass Hillary Clinton nicht kandidieren werde.

Der japanisch stämmige Autobauer Mitsubishi schließt sein einziges Werk in Europa. Die 1500 Beschäftigten im niederländischen Born, dem bisherigen Europasitz des Konzerns, reagierten bestürzt auf die Ankündigung des japanischen Autobauers. Das Unternehmen begründet den Schritt mit der geringen Auslastung des Werkes. Nachdem bisweilen 200.000 Autos pro Jahr gefertigt wurden, musste Mitsubishi die Produktion seit dem  [ mehr ]

Laut Statistischen Bundesamt, verdiente der durchschnittliche Arbeitnehmer in Deutschland, Inflationsbereinigt im Jahre 2011 genauso viel wie im Jahre 1993. Vor allem auf Grund der stark gestiegenen Rohstoffpreise erreichte die Inflation im Laufe der letzten 10 Jahre Werte, die weit über den von der EZB als Richtlinie ausgegebenen 2 Prozent lagen die als Grenze gelten um  [ mehr ]

Der Konjunkturaufschwung der Jahre 2010 und 2011 hat auch die Länderhaushalte der Bundesrepublik entlastet, sie machten 2011 weniger Schulden als geplant. Dennoch schreiben von 16 Ländern nur vier per saldo schwarze Zahlen. Defizit verringert Der Gesamtschuldenstand der Bundesländer hat sich stark verringert, er lag im Jahr 2011 bei 9,4 Milliarden Euro gegenüber 21 Milliarden Euro  [ mehr ]

Die Lage in den Euroländern ist ernst. Die Reformen in Griechenland greifen nicht. Seit das Land den rigiden Sparplänen aus Brüssel folgt, erlebt die griechische Wirtschaft einen bisher ungebremsten Einbruch. Die Unternehmenspleiten in Spanien, Italien, Portugal und Griechenland erreichten im Jahr 2011 Rekordwerte und die Aussichten für 2012 sind düster. Allein Irland scheint sich aus  [ mehr ]