wirtschaft-infos.de

Aktuelle Informationen aus der Wirtschaft für Arbeitgeber

Hessens langjähriger Ministerpräsident wird dank seiner bewiesenen Führungskraft Vorstandschef in der Baubranche. Der in seiner Amtsausübung häufig umstrittene Roland Koch – Negativschlagzeilen nicht zuletzt wegen ausländerfeindlicher Sprüche und Ellbogenmentalität – wechselt zum ersten März nächsten Jahres in den Vorstand des Baukonzerns Bilfinger Berger in Mannheim.

Im zweitgrößten Betrieb der deutschen Baubranche kann der Politiker (für den nach eigenen Aussagen die Politik nie Lebensaufgabe war) seine Führungsqualitäten und rücksichtslose Durchsetzungsfähigkeit ausleben. Zwei „beinahe“ Wahlniederlagen mögen bei dieser Kehrtwende des Möchtegernkanzlers eine Rolle gespielt haben, ebenso wie das eklatant höhere Gehalt im Konzern-Vorstand. Als Vorstandschef (ab Juli 2011) erhält der CDU Politiker in etwa das zehnfache seiner früheren Bezüge. Die Tatsache, dass er – noch in Amt und Würden als Ministerpräsident Hessens – gerade jenem Bauriesen, der sein zukünftiger Brötchengeber wird, einen Millionenauftrag zum Ausbau des Frankfurter Flughafens zugeschanzt hat, spielte sicher bei der Wahl durch den Aufsichtsrat von Bilfinger Berger keine Rolle. Koch ist einfach der richtige Mann für den Vorstandschef-Posten. Zumal ihn seine noch immer guten Beziehungen zu Politik und Wirtschaft zu einem potenten Partner machen. Die optimale Führungskraft, hat er doch seit Jahren seine politische Funktion als hessischer Ministerpräsident sehr eigenwillig ausgelegt und sich in diversen Krisen – wie zum Beispiel der Opel-Pleite – weniger diplomatisch als mehr wirtschaftsmogulartig gebärdet. Zudem ist die Wahrheit für ihn ein weiter Begriff und schwarze Kassen gute Freunde. Ein Politskandal wie ihn die Hessen CDU 2000 erlebt hat, hätte wohl viele seiner Kollegen zum Rücktritt veranlasst, aber Koch glaubte seiner eigenen Wahrheit und blieb noch für weitere zehn Jahre erfolgreich im Amt.

Roland Kochs Führungskraft ist nach gut zehn Jahren hessischer Spitzenpolitik unumstritten, eine Qualität, die Koch den Baumeister sicher ebenso auszeichnen wird.