wirtschaft-infos.de

Aktuelle Informationen aus der Wirtschaft für Arbeitgeber

In Griechenland ist der dritte und letzte Versuch einer Regierungsbildung gescheitert. Der Vorschlag des Staatspräsidenten Karolos Papoulias, ein Kabinett aus Experten zusammenzustellen, hat sich nicht durchgesetzt. Nun sind Neuwahlen für Juni angekündigt. Unter den Bürgern des Landes wachsen die Zukunftsängste wegen der ungewissen politischen Situation. Denn, wenn sich die radikalen Parteien durchsetzen sollten, die gegen  [ mehr ]

Der Schuldenschnitt für Griechenland verursacht weitere Milliardenverluste bei der verstaatlichten Hypo Real Estate (HRE). Das Institut verfügt in erheblichem Umfang über Griechenland-Anleihen. Sie waren in die Münchner FMS Wertmanagement – die sogenannte Bad Bank der HRE – ausgelagert worden. Bei der vor wenigen Tagen vereinbarten Griechenland-Umschuldung hat die FMS Wertmanagement ihren Bestand an griechischen Staatsanleihen  [ mehr ]

Der Internationale Währungsfonds (IWF) geht mittlerweile nicht mehr davon aus, dass Griechenland die Staatspleite unter den gegenwärtigen Umständen noch abwenden kann. Damit die Staatsschulden für Griechenland dauerhaft tragbar bleiben, sollen einige Veränderungen am Rettungspaket die Wende bringen. Kritisiert wird von der IWF die Umsetzungen der dringend geforderten Reformen. Das Steueraufkommen ist deutlich geringer als prognostiziert  [ mehr ]

Griechenland steckt nun fast seit einem Jahr in der Krise. Der Staat hat nahezu kein Geld mehr und braucht Hilfen aus dem Ausland. Doch selbst die Hilfen aus dem Ausland scheinen schon bald nicht mehr zu reichen und der Schuldenschnitt ist Nahe. Die Schweizer Top Bänker tuscheln schon heute, dass der Bankrott des Landes nur  [ mehr ]

Die Spitzenpolitiker Europas stehen zurzeit im Angesicht der Schuldenkrise und besonders der problematischen Situation in Griechenland und der Wirkungslosigkeit von deren Sparprogramm unter enormem Druck. Nun werden sowohl der ursprüngliche Zeitplan für die Rettungspläne als auch die Pläne an sich kritisch hinterfragt. Diese Fragen wurden in Washington beim jährlichen Treffen des IWF, des internationalen Währungsfonds  [ mehr ]

Nur wenige Tage vor dem Sondergipfel der Staats- und Regierungschefs von Europa in Brüssel verkündete der griechische Finanzminister Evangelos Venizelos in einer brisanten Fernsehrede, dass sein Land ein zweites Rettungspaket der Europäer nicht annehmen werde, falls dieses einen Zahlungsausfall Griechenlands einschließt. Dabei warnte er vor einem möglichen weitreichenden Dominoeffekt für die übrige Währungsunion im Falle  [ mehr ]

Um den maroden griechischen Staat aus der sich immer schneller drehenden Schuldenspirale heraus zu bekommen, ist es dringend nötig entsprechende Sanierungsmaßnahmen zu ergreifen. Die wichtigste Maßnahme die zu einem ausgewogenen Haushalt für Griechenland führen soll, ist ein rigoroses Sparpaket, das bei der Griechischen Bevölkerung nicht auf Wohlwollen stößt. Die Ablehnung gegen das von außen verordnete  [ mehr ]

Lange haben europäische Finanzminister auf dem Krisengipfel in Brüssel über eine Einigung diskutiert. Wie allerdings erwartet wird Europa Griechenland erneut aus der finanziellen Misere stemmen. Ein weiteres Rettungspaket für den Mittelmeerstaat in Höhe von rund 110 Milliarden Euro ist beschlossene Sache. Doch der Weg bis zu einer Übereinkunft war holprig. Nicht nur Europa spaltete sich  [ mehr ]